Matheolympiade

Die zweite Runde der Mathematikolympiade des laufenden Schuljahres fand am 13. November an unserer Schule statt. Dazu eingeladen waren Schüler der umliegenden regionalen Schulen der Klassen 5 und 6 und natürlich interessierte Schüler unserer Schule.

Leider folgten der Einladung aus den regionalen Schulen nur zwei Teilnehmer aus Grabow und Neustadt. Umso erfreulicher ist das tolle Abschneiden von Theodor Harand aus Neustadt, der 27 Punkte erreichte und damit an der Landesmathematikolympiade Ende Februar in Schwerin teilnehmen kann.

Sehr gut war die Beteiligung aus unserer Schule. Über dreißig Schüler arbeiteten und knobelten mehrere Stunden an den verschiedenen arithmetischen und geometrischen Problemen.

Von den neun Teilnehmern der Klassenstufe 7 erreichte Joshua Thielk mit 23 Punkten den ersten Platz dicht gefolgt von Anika Bennühr und Tom-Ole Wolff.

Aus den achten Klassen nahmen nur 4 Schüler teil. Hier erreichte Vanessa Kalks mit 22 Punkten die höchste Punktzahl gefolgt von Emma Weißer und Raja Hauser.

Aus dem großen Feld von 10 Teilnehmern der neunten Klassen erreichte Joschua Schmidt die Bestleistung dieses Jahres. Seine 32 Punkte qualifizieren ihn zur Teilnahme an der Landesmathematikolympiade, wofür wir ihm viel Erfolg wünschen.

Auch die Zehntklässler konnten gute Ergebnisse erzielen. Den Bestwert erreichte Marc Kiehle mit 22 Punkten, es folgen Kevin Hollmeier und Julius Schieck.

Aus den Klassenstufen 11 und 12 nahmen nur zwei Schülerinnen teil. Das liegt sicherlich daran, dass die Aufgaben hier sehr anspruchsvoll sind und oft Unterricht und Klausuren Vorrang haben. Louisa Böhringers 17 Punkte sind bei dem hohen Anspruchsniveau sehr respektabel.

Wir danken allen Teilnehmern und hoffen wieder auf eine rege Teilnahme im nächsten Jahr.

Fachschaft Mathematik