Gesprächsrunde mit Ministerpräsident

Was nun, Herr Sellering - SchülerInnen des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust im Gespräch mit unserem Ministerpräsidenten

„Was halten sie von der Privatisierung der Autobahn“, „Wie will die Landesregierung verhindern, dass immer mehr junge Menschen nach dem Studium oder der Ausbildung unser Bundesland verlassen?“  oder „Wie sieht ihr Tagesablauf aus?“, diese und viele weitere spannenden Fragen wurden am Mittwoch von SchülerInnen der 10. Klassen des Goethe-Gymnasiums an Herrn Sellering gestellt.

Zu dieser Gesprächsrunde hatten SchülerInnen der Projektgruppe „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“- den Steinen, im Rahmen des großen Tages der Demokratie geladen.

Dieser fand bereits eine Woche zuvor mit 31 Workshops und 67 Referenten für die SchülerInnen des Goethe-Gymnasiums statt.

Auf Grund anderer bundespolitischer Termine konnte Herr Sellering leider an diesem Tag nicht teilnehmen, ließ es sich aber nicht nehmen, eine Woche später exklusiv unser Gymnasium zu besuchen.

Empfangen wurde er durch Lilly Blaudszun und Johann Zimmermann, die mit viel Aufregung, aber auch Stolz und Eloquenz, die Moderation der Gesprächsrunde übernahmen.

Mit genügend Geduld und Kompetenz stellte er sich den Fragen und konnte den SchülerInnen auch einen kleinen Einblick in sein Privatleben geben. Das machte ihn sehr sympathisch und so konnte diese Fragerunde einen tollen Abschluss zur Thematik „Politik ist doch (nicht) langweilig“ leisten, die alle SchülerInnen der 10. Klassen eine Woche zuvor bearbeitet hatten.

„Wir können etwas bewegen“-  lautete der Tenor der SchülerInnen an diesem beindruckenden Tag-

„So bereitet Schule auf‘s Leben vor“.

Presseclub des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust