Myonen auf der Spur …

Am 7. März 2016 machten wir, die Physikkurse der 12. Klassen, uns gemeinsam mit Frau Syring, Herrn Syring und dem Praktikanten Herrn Kanzock auf den Weg zum DESY Hamburg, dem Deutschen Elektronen-Synchrotron.

Zuerst hörten wir einen Vortrag, jedoch wusste der kurzfristig eingesprungene Vortragende nicht, wer wir sind, somit mussten wir uns erst einmal vorstellen.

Es wurde uns über die Funktionsweise von Teilchenbeschleunigern und die verschiedenen Teilchen im Universum berichtet. Während des Vortrags stieß der eigentlich Vortragende ganz entspannt mit einem Kaffee in der Hand zu uns.

Anschließend führten uns beide über das Forschungsgelände und zeigten uns den Beschleuniger PETRA III und den bereits stillgelegten Teilchenbeschleuniger HERA, der 30 m tief unter der Erde liegt.

Um den Teilchenbeschleuniger zu erreichen, gingen wir über das weitläufige und verwinkelte Gelände, auf dem man sich auch schnell mal verlaufen kann.

Unter Anderem sahen wir auch ein Experiment für den Nachweis von kosmischer Strahlung (Myonen), die in Form von Blitzen sichtbar wurde.

Nach dieser interessanten Führung stiegen wir dann alle erschöpft und hungrig in den Bus und machten uns auf den Heimweg.