Projekttag in Rostock

Projekttag mit Besuch des Zisterzienserklosters und der Marienkirche
Am 2.12.2014 trafen sich die Schüler der Klasse 7.3 mit Frau Bars-Rechberger und Frau Placek um 9 Uhr auf dem Ludwigsluster Bahnhof für eine Zugfahrt nach Rostock. Dort angekommen, gingen wir gemeinsam in die Innenstadt und teilten uns in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe besuchte zunächst die Marienkirche, die andere Gruppe wurde durch das Zisterzienserkloster geführt. Hier durften wir auch mit einer Gänsefeder einen lateinischen Satz aufschreiben. Wer wollte, konnte anschließend auch in ein Nonnenkostüm (Habit) schlüpfen – Mädchen und Jungen gleichermaßen. Jede Nonne durfte sich nun einen neuen Namen zulegen (Hildegard, Rosalia…) und es ging im Schweigemarsch durch den Kreuzgang zum anschließenden Gruppenfoto. Außerdem erfuhren wir viel Interessantes über wertvolle Bilder und heilige Relikte. Die zweite Gruppe wurde von einer blaublütigen Dame durch die Marienkirche geführt. Jeder sollte sich zunächst umschauen und sich eine Frage überlegen. Durch ihren Gesang rief sie uns zurück und jede Frage wurde ausführlich beantwortet. Besonderes Interesse galt der großen Uhr, mit der selbst die Geburtstage (Wochentage) bestimmt werden konnten. Nach ungefähr eineinhalb Stunden tauschten die Gruppen.

Nach so vielen neuen Informationen hatten wir uns eine Freizeit auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt verdient.

Gegen 19 Uhr waren wir wieder auf dem Ludwigsluster Bahnhof mit vielen, neuen Eindrücken im Gepäck - ein toller Tag.

Stefanie und Michelle