Fremdsprachenwettbewerb

Congratulations!

Jedes Jahr stellen Schüler unseres Gymnasiums ihr Wissen und Talent in den verschiedensten schulischen Bereichen unter Beweis. So nehmen wir im Frühjahr und Herbst, mit zum Teil großem Erfolg, am Sportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil und ermitteln Jahr für Jahr den Sieger des geografischen Allgemeinwissens sowie das Mathematik-Ass der Schule.

Wenige wissen jedoch, dass wir auch am Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit zwölf Kandidaten vertreten waren. Vier Schüler zeigten 2010 ihr Können im Einzel- und acht weitere im Gruppenwettbewerb der Sekundarstufe 1.

Die Gruppe setzte sich aus acht Mädchen der siebten Klasse zusammen, welche sich mit einem selbst geschriebenen und produzierten Theaterstück in englischer Sprache präsentierten. Dies ist besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass sie schon am Anfang des Schuljahres mit der Ideensuche und der Ausarbeitung des Stückes beginnen mussten, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt erst seit ein paar Wochen einem neuen Klassenverband angehörten. Außerdem probten sie für die Videoaufnahmen nicht nur in der Schule, sondern gaben gern ihre Freizeit für ein gutes Gelingen dieses Wettbewerbs hin.

Dies wurde auch belohnt. Der Jury gefiel die kleine Geschichte und alle acht Mädchen bekamen ein Zertifikat ausgehändigt.

Im Einzelwettbewerb löste Marie Bannow aus der Klasse 8.4 einen Vormittag lang Fragen aus dem Bereich Englisch. Im selben Raum tüftelten auch Lisa Wernicke (10.3), Sina Scherbaum und Nguyen Hong Nhung (10.2) an Aufsätzen in derselben Sprache sowie in Französisch. Es waren zum Teil sehr komplizierte und komplexe Aufgaben, die über das übliche Schulwissen hinausgingen und zeitlich knapp bemessen waren. Obwohl die Arbeiten in der vorgegebenen Zeit nicht ganz beendet werden konnten, lohnte sich die Anstrengung für Sina und Nhung. Sie bekamen nur wenige Wochen später eine Einladung zur Preisverleihung des Landeswettbewerbs im Saal des Schweriner Schlosses und erhielten dort beide den dritten Landespreis. Unter dem Händeschütteln unseres Bildungsministers Herrn Tesch wurden sie mit mehreren Sachpreisen (Bücher & DVD’s… fremdsprachig, versteht sich) und jeweils einen Geldpreis im Wert von 25,00 Euro ausgezeichnet.

Im Namen unserer Schule spreche ich hiermit allen zwölf Teilnehmern am diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb ein großes Lob aus, dafür dass sie unser Gymnasium so würdig vertreten haben. Auch an Frau Reuter und Frau Dr. Schultheiß ein Dankeschön, da sie diesen Wettstreit erst ermöglichten und den Mitwirkenden als betreuende Lehrer immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Wir freuen uns schon wieder auf das nächste geistige Kräftemessen mit den Sprachgenies unserer und anderer Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, wenn es wieder heißt

„Good Luck!“ und „Bonne chance!”.

Nadine Zepke